Schädigende Haarpflege zerstört die gesunde Struktur der natürlichen Haare


Nicht jedes Shampoo passt zu Ihren Haaren und nicht jeder Besuch beim Friseur ist ein Erfolg für die Gesundheit Ihrer Haare. Das sind zwei Thesen die Ihnen zeigen, dass Sie selbst für die Gesundheit Ihrer Haare verantwortlich sind. Wenn Sie beispielsweise Ihre Haare zu oft waschen, dann werden die dünnen Horn Fäden derart entfettet, dass am Ende das Haar bricht. Unsere Haare sind nicht nur dünn, sie sind auch durch eine fehlerhafte und übertriebene Haarpflege in Ihrer Struktur gefährdet. Färben, Formen und Föhnen kann das Haar dauerhaft schädigen und das merken Sie erst, wenn es vielleicht schon zu spät ist. Haarverlust durch dauerhaftes Waschen gibt es auch und die meisten Präparate beim Friseur gelten als sehr scharf. Das sind beachtenswerte Faktoren, die Sie beim Gang zum Friseur und Ihrer eigenen Haarpflege beachten sollten.

Haarausfall was ist normal und was ist beängstigend

Unsere Behaarung am Kopf unterliegt bestimmten Merkmalen. Dazu gehören die Struktur des Haares, die Dichte des Haares und der Behaarung sowie die Tatsache, dass Haare auf normale Weise ausfallen. Der normale Haarausfall wird Ihnen nicht verborgen bleiben, denn wenn Sie sich etwa frisieren, dann bleiben immer einige Haare im Kamm oder der Bürste hängen. Machen Sie einmal den Versuch und beginnen Sie diese ausgefallenen Haare zu zählen. Normal ist es wenn die Anzahl der ausfallenden Haare unter der Zahl 100 bleibt. Das variiert ein wenig zwischen Männern und Frauen, denn die Haare des Mannes sind an sich etwas stärker ausgebildet. Meist haben Männer das Problem der lichter werdenden Haare am Kopf, aber auch bei Frauen finden sich Erkrankungen und Erscheinungen, die etwas als kreisrunder Haarausfall auftreten.

Haare als Sinnbild der Ästhetik

Unsere Kopf-Behaarung ist ein wichtiges Merkmal und auf den ersten Blick wirken Menschen mit vollem und gesundem Haar attraktiver. Das ist eine Feststellung die zunächst sehr objektiv erscheint, die aber in sich die Tatsachen wieder spiegelt. Jedoch ist nicht jeder Mensch mit einer Glatze krank und es gibt Männer die sich aus ästhetischen und hygienischen Gründen auch das komplette Haupthaar am Kopf abrasieren. Haarausfall kann aber auch als Zeichen einer Erkrankung gewertet werden und auch stumpfes oder über fettes Haar kann viele Informationen über die körperliche Gesundheit liefern. Glatzenbildung ist meist vererblich und es gibt Haarpflege Produkte für den Mann, die diesen Prozess einer drohenden Glatze zwar hinauszögern können, jedoch ist eine vererbte Glatze nicht zu verhindern. Hier kann nur mit Haartransplantation durch den Dermatologen geholfen werden.

Das Maß der Dinge auch bei Haarpflege beachten

Sie können vieles für die Gesundheit und das Aussehen Ihrer Haare tun. Haarpflege ist wichtig und gehört zur guten Körperhygiene. Haare waschen, Haare frisieren und der Gang zum Friseur gehören zu diesen Maßnahmen. Jedoch ist auch bei diesen Aufgaben das Maß der Dinge zu beachten. Sie wissen jetzt worauf es ankommt, wie oft Sie Ihre Haare waschen und nicht jeder Gang zum Friseur erfreut Ihre Haare.